Language: German English French Italian

Kategorien

Filter


Tetramorium impurum

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: teim0001
Schlüsselwörter:

Tetramorium impurum ist eine aggressive schwarzbraune Ameisenart. Sie bevorzugt sonnige und trockene Plätze, bevorzugt lehmige Böden. Sie ist oft in Städten zwischen Gehwegen zu finden. Es ist eine monygyne Art. Diese Art wird im Flachland von Tetramorium caespitum verdrängt.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: schwarzbraun
  • Verbreitung: Europa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser, Samen und tote Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 30 °C
  • Nestbau: Erdnester, unter Steinen
  • Bepflanzung: beliebig
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Tragen verschiedene Samen ein. Größere Völker sind kämpferisch
add Tetramorium impurum wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Tetramorium impurum konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - statt 16,00 € jetzt nur 14,00 €
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50-100 Arbeiterinnen

Temnothorax unifasciatus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: teun0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Kleine auffallend gefärbte Myrmicinae welche in kleinsten Terrarien zu halten ist, auch ideal für Gemeinschaftsterrarium geeignet da sie nicht dominant ist und jegliche Konfrontationen vermeidet.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: leuchtend rot-braun mit dunkel gestreiftem Hinterleib
  • Nestgröße: Klein
  • Eigenschaften: monogyn
  • Verbreitung: Mittel- bis Südeuropa
  • Nahrung: überwiegend kleine Insekten jedoch auch Honigwasser
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: Kleine Hohlräume (unter Steinen, Felsspalten)
  • Bepflanzung: beliebig
  • Haltungsklasse: einfach
add Temnothorax unifasciatus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Temnothorax unifasciatus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 100 Arbeiterinnen

Temnothorax nylanderi

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: teny0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Kleine rötlich-braun gefärbte Myrmicinae welche in kleinsten Terrarien zu halten ist, auch ideal für Gemeinschaftsterrarium geeignet da sie nicht dominant ist und jegliche Konfrontationen vermeidet.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: rötlich-braun
  • Größe: 2,3 - 3,5 mm, Königinnen: 3,5 - 4,7 mm
  • Nestgröße: Klein (paar 100 Tiere)
  • Eigenschaften: monogyn
  • Verbreitung: Westeuropa
  • Nahrung: überwiegend kleine Insekten jedoch auch Honigwasser
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: In Totholz; kleine Äste oder unter Baumrinde
  • Bepflanzung: beliebig
  • Haltungsklasse: einfach
add Temnothorax nylanderi wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Temnothorax nylanderi konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50 - 100 Arbeiterinnen

Temnothorax interruptus

Hinzugefügt am: 27.09.2008
Artikelnummer: tein0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Temnothorax interruptus, eine der kleinsten Temnothorax-Arten welche auch für Gesellschaftsbecken geeignet sind. Auch diese Art ist wärmeliebend und bewohnt in der Natur trockene Habitate. Sie sind geschickter Jäger welche sich an Ihre Beute (Häufig Springschwänze) anschleichen, durch einen Sprung erbeuten und durch einen Stich innerhalb Sekunden erledigen.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: gelb-braun
  • Größe:
  • Nestgröße: Klein (bis 200 Tiere)
  • Eigenschaften: monogyn/polygyn
  • Verbreitung: Mitteleuropa
  • Nahrung: überwiegend kleine Insekten jedoch auch Honig-/Zuckerwasser.
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: In Moos oder Wurzelfilz
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Geschickte Jäger welche sich an Ihre Beute (Häufig Springschwänze) anschleichen und, einen Sprung erbeuten und durch einen Stich innerhalb Sekunden erledigen.
add Temnothorax interruptus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Temnothorax interruptus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50 Arbeiterinnen

Temnothorax cf. affinis

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: teaf0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Diese Art ist für kleine Terrarien und Gesellschaftsbecken geeignet. Es ist eine wärmeliebende, baumbewohnende Temnothorax-Art die in der Natur überwiegend in der Baumkrone in morschen Ästen und kleinen Stengeln zu finden ist.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: rötlich-braun
  • Größe: 2,8 - 3,5 mm, Königinnen: 3,5 - 4,7 mm
  • Nestgröße: Klein (paar 100 Tiere)
  • Eigenschaften: monogyn
  • Verbreitung: Westeuropa
  • Nahrung: überwiegend kleine Insekten jedoch auch Honig-/Zuckerwasser
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: In Totholz und kleinen Ästen
  • Haltungsklasse: einfach
add Temnothorax cf. affinis wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Temnothorax cf. affinis konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 100 Arbeiterinnen

Tapinoma erraticum

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: taer0001
Schlüsselwörter:

Diese Ameisenart errichtet kleine Hügelnester aus winzigen Erdpartikeln, meist mit zentralem Hohlraum. Sie furagieren sehr intensiv und sind beweglich. Sie sind anderen Ameisenarten im Kampf überlegen, da sie ein hochwirksames Sekret verwenden. Hier findet die Begattung häufig am Boden statt.

  • Taxonomie: Unterfamilie Dolichoderinae
  • Verbreitung: Mitteleuropa (warme Lokalitäten)
  • Eigenschaften: Leicht polymorph, grössere Staaten polygyn
  • Farbe: glänzend schwarz
  • Nestbau: Legt kleine Hügelnester an oder baut Erdnester unter Steinen
  • Nahrung: Honigwasser, Insekten (sammelt auch andere tote Tiere)
  • Klima: Gemäßigtes Klima
  • Bodenbeschaffenheit: Sand, Lehm, Steine
  • Haltungsklasse: einfach
add Tapinoma erraticum wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Tapinoma erraticum konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 20 - 50 Arbeiterinnen
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit bis zu 10 Arbeiterinnen

Tapinoma ambiguum

Hinzugefügt am: 28.04.2008
Artikelnummer: taam0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Diese Ameisenart errichtet kleine Hügelnester meist aus Sand oder Erde, und meist mit zentralem Hohlraum. Sie furagieren sehr intensiv und sind beweglich. Sie sind anderen Ameisenarten im Kampf überlegen, da sie ein hochwirksames Sekret verwenden. Hier findet die Begattung häufig am Boden statt. Im Gegensatz zu Tapinoma erraticum ist die Koloniegröße kleiner und ist eher in Sand und Kiesgebieten zu finden.

  • Taxonomie: Unterfamilie Dolichoderinae
  • Verbreitung: Süd- bis Mitteleuropa (warme Lokalitäten)
  • Eigenschaften: Leicht polymorph, grössere Staaten polygyn
  • Farbe: glänzend schwarz
  • Nestbau: Legt kleine Hügelnester an
  • Nahrung: Honigwasser, Insekten (sammelt auch andere tote Tiere)
  • Bodenbeschaffenheit: Sandig, Steine
  • Haltungsklasse: einfach
add Tapinoma ambiguum wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Tapinoma ambiguum konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 20 - 50 Arbeiterinnen

Solenopsis fugax

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: sofu0001
Schlüsselwörter:
  • Taxonomie: Unterfamilie Myrmicinae, Tribus Solenopsidini
  • Herkunft: Deutschland (warme Lokalitäten)
  • Winterruhe: Ja
  • Eigenschaften: Leicht polymorph, größere Staaten polygyn
  • Aussehen der Königin: Farbe: gelb bis gelbbraun, sehr klein
  • Aussehen der Arbeiterin: Farbe: gelb bis gelbbraun, sehr klein
  • Nestbau: Erdnester, häufig unter Steinen
  • Nahrung: Honigwasser, Insekten, Ameisenbrut
  • Temperatur: warm und sonnig
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klima
  • Bodenbeschaffenheit: Sand, Lehm, Steine
  • Bepflanzung: Nicht notwendig
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheit: Eine der kleinsten deutschen Ameisenarten. Sie ist leicht polymorph und durch ihren Giftstachel sehr wehrhaft. Nistet oft im Bereich größerer Ameisengattungen, wie Lasius oder Serviformica. Sie verwenden die Brut dieser Ameisen als Nahrung. Sie dringen unterirdisch durch kleine Gänge in die anderen Nester ein. Kann sehr volkreich werden, über 100.000 Tiere (Keine Hausameise!).
add Solenopsis fugax wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Solenopsis fugax konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - 16,00 €
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 100 - 500 Arbeiterinnen

Polyergus rufescens

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: poru0001
Schlüsselwörter:

Polyergus rufescens (Amazonenameise) ist eine Raubameise die von Ihren Hilfsameisen (Sklaven) wie z.B. Formica cunicularia, Formica rufibarbis oder Formica fusca abhängig ist. Sie auf das Füttern durch ihre Hilfsameisen angewiesen und beteiligen sich nicht an Nestbauarbeiten sondern werden nur aktiv um Raubzüge auszuführen. Sie unternimmt gezielte Raubzüge zu den Nestern ihrer Hilfsameisen um dort deren Brut zu plündern. Es sind äußerst wehrhafte Ameisen mit säbelförmigen Mandibeln.

  • Taxonomy: Unterfamilie Formicinae
  • Verbreitung: Europa
  • Eigenschaften: Monomorph
  • Farbe: rot
  • Nestbau: Entsprechend dem Nestbau der Hilfsameisen (sonnige, warme Plätze)
  • Nahrung: Honigwasser; Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Bodenbeschaffenheit: Steinig, sandig (eher trocken)
  • Bepflanzung: nicht notwendig
  • Haltungsklasse: mittel

Wichtig ist, dass auch in Zukunft nur Brut von Formica fusca angeboten wird. Falls Brut von Formica fusca angeboten wird, kann es zu Problemen zwischen den Hilfsameisen (Sklaven) kommen.

Hinweis: Diese Kolonie stammt von einem ausländischen Züchter (zertifiziert) und ist daher kein Wildfang. Diese Art ist in Deutschland gefährdet und sollte nicht aus der Natur entnommen werden.

add Polyergus rufescens wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Polyergus rufescens konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie mit 30-50 Ameisen - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit Polyergus Arbeiterinnen und Hilfsameisen ( Formica fusca )
Kolonie mit 70-100 Ameisen - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit Polyergus Arbeiterinnen und Hilfsameisen ( Formica fusca )

Plagiolepis sp.

Hinzugefügt am: 15.05.2009
Artikelnummer: plsp0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Plagiolepis ist eine der kleinsten europäischen Ameisen welche meist an warmen und trocken Habitaten vorkommen und auch in Deutschland an einigen Stellen verbreitet ist. Diese Art ernährt sich überwiegend von Kohlenhydraten.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Südeuropa (Mittelmeerraum)
  • Farbe: braun-schwarz glänzend
  • Größe: 1 - 1,5 mm
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleintiere
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: hoch
  • Feuchtigkeit: trocken
  • Nestbau: Erdnester, unter Steinen
  • Bodenbeschaffenheit: Steiniger Boden

 

add Plagiolepis sp. wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Plagiolepis sp. konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit min. 50 Arbeiterinnen

Pheidole pallidula

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: phpa0001
Schlüsselwörter:

Eine Pheidole mit Soldaten-Kaste die in aller Regel monogyn ist. Mutige Kämpferinnen, die in Zusammenarbeit mit den Soldaten Futterinsekten zerlegen und kleinere Insekten sowie andere Kleintiere erjagen. Diese Art ist je nach Lokalität anders gefärbt, meist braun, hellbraun und häufig auch schwarz. Es existieren aber auch gelbe und rote Varianten. Diese Art ist recht temperaturunempfindlich und kann im ungeheizten Zimmer überwintern oder warm "durchgepflegt" werden.

  • Taxonomie: Unterfamilie Myrmicinae, Tribus Pheidolini
  • Farbe: hellbraun bis schwarz
  • GrößeArbeiterinnen: ca. 1,5 - 3 mm, Soldaten: ca. 4 - 5 mm, Königin: ca. 6 - 7 mm
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Winterruhe: Ja (siehe Beschreibung)
  • Nestbau: Erdnester unter Steinen
  • Nahrung: Allesfresser (Insekten und andere Kleintiere, Honigwasser, etwas Körner)
  • Bodenbeschaffenheit: Sand, Lehm, Steine
  • Schwierigkeit: einfach zu halten, anspruchslos
  • Besonderheiten: Neben hellbraun- bis schwarfarbenen Pheidole existieren Varianten mit einem quitte-gelben- sowie myrmica-rotem Farbton.

Die gelben und roten Pheidole sind nur für kurze Zeit verfügbar!

add Pheidole pallidula wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Pheidole pallidula konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 10 - 20 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50 - 100 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 100 - 200 Arbeiterinnen

Myrmica scabrinodis

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: mysc0001
Schlüsselwörter:

Myrmica scabrinodis ist eine rot-braune Ameisenart ähnlich wie Myrmica rubra. Sie ist in feuchten Wiesen oder Mooren anzutreffen, meidet zu trockene Habitate.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 4 - 5 mm, Königin: 5,5 - 6,5 mm
  • Farbe: rot-barun
  • Verbreitung: Europa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 25 °C
  • Nestbau: Erdnester oder unter Steinen
  • Bepflanzung: Gräser
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Arbeiterinnen können stechen, sind jedoch nicht so aggressiv wie Myrmica rubra
add Myrmica scabrinodis wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Myrmica scabrinodis konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar

Myrmica sabuleti

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: mysa0001
Schlüsselwörter:

Myrmica sabuleti ist eine rot-braune Ameisenart die in Europa verbreitet ist. Sie ist in Grasland- sowie Heidehabitaten zu finden, meidet hohe Wiesen, und ist im Flachland in der Regel nicht anzutreffen (unter 400 m). Es ist eine meist polygyne Art.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 4 - 5 mm, Königin: 5,5 - 6,5 mm
  • Farbe: rot-barun
  • Verbreitung: Europa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 25 °C
  • Nestbau: Erdnester, in bzw. unter morschem Holz, Steinen oder Moos
  • Bepflanzung: Gräser
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Arbeiterinnen können stechen, sind jedoch nicht so aggressiv wie Myrmica rubra
add Myrmica sabuleti wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Myrmica sabuleti konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit über 50 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit über 150 Arbeiterinnen

Myrmica rubra

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: myru0001
Schlüsselwörter:

Myrmica rubra ist eine sehr robuste und aggressive rot-braune Ameisenart die in Europa verbreitet ist. Sie bevorzugt halbschattige Habitate, und ist bevorzugt in feuchten Wiesen zu finden. Es ist eine polygyne Art.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 3,5 - 5 mm, Königin: 6 - 7 mm
  • Farbe: rot-barun
  • Verbreitung: Europa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 25 °C
  • Nestbau: Erdnester, lockerer Erdhügelbau zwischen Gräsern oder in bzw. unter morschem Holz, Steinen oder Moos
  • Bepflanzung: Gräser (optional)
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Arbeiterinnen können stechen

Hervorragend geeignet für Anfänger. Wegen der schönen Färbung heben sie sich besser von der Umgebung ab als Lasius niger.

add Myrmica rubra wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Myrmica rubra konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50 - 100 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 100 - 200 Arbeiterinnen
Kolonie mit mehreren Königinnen - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit mindestens 3 Königinnen

Messor structor

Hinzugefügt am: 26.04.2009
Artikelnummer: mest0001
Schlüsselwörter:

Messor structor ist wie Messor barbarus eine Myrmicine mit Minor- bis Majorarbeiterinnen in allen Übergangsformen. Besonders große Kolonien tragen auf langen Straßen ihre Körner ein. Sie speichern die Samen in vielen Kornkammern und bereiten in "Kaugemeinschaften" das sogenannte "Ameisenbrot" zu, welches ihnen als Nahrung dient. Ihre Kornkammern dienen vor allem als Futterreserve für kühlere Jahreszeiten in denen sie keine Samen eintragen können. Ihre Spreu entsorgen sie auf nahe gelegene Abfallhaufen. Im Unterschied zu anderen Messorarten ist diese Art polygyn, d.h. enthält mehrere Königinnen.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: schwarz
  • Größe: Königin 14 - 16 mm
  • Herkunft: Südfrankreich
  • Nestbau: Erdnester, häufig unter Steinen
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 25 - 30 °C
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klima
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach zu halten
  • Zubehör: Ein Heizstein oder eine andere Heizquelle ist bei größeren Becken sinvoll.

seedsAlle Messor werden mit unbehandelten selbstgeernteten Pflanzensamen geliefert welche bei Messor besonders beliebt sind.

add Messor structor wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor structor konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit mehreren Königinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 30-50 Arbeiterinnen

Messor cf. wasmanni

Hinzugefügt am: 17.05.2013
Artikelnummer: mecf0002
Schlüsselwörter:
Keine +

Die Messor cf. wasmanni ist eine Myrmicinae mit Minor- bis Majorarbeiterinnen in allen Übergangsformen, ist jedoch kleiner und zierlicher als z.B. Messor barbarus. Besonders große Kolonien tragen auf langen Straßen ihre Körner ein. Sie speichern die Samen in vielen Kornkammern und bereiten in "Kaugemeinschaften" das sogenannte "Ameisenbrot" zu, welches ihnen als Nahrung dient. Ihre Kornkammern dienen vor allem als Futterreserve für kühlere Jahreszeiten in denen sie keine Samen eintragen können. Ihre Spreu entsorgen sie auf nahe gelegene Abfallhaufen.

 

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: schwarz
  • Verbreitung: Südeuropa, (Sandgebiete im Mittelmeerraum)
  • Nestbau: Erdnester, häufig im Sand oder unter Steinen
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 25 - 30 °C
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klimaseeds
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach zu halten

Alle Messor werden mit unbehandelten selbstgeernteten Pflanzensamen geliefert welche bei Messor besonders beliebt sind.

add Messor cf. wasmanni wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor cf. wasmanni konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 20 - 30 Arbeiterinnen

Messor cf. meridionale

Hinzugefügt am: 15.06.2009
Artikelnummer: mecf0001
Schlüsselwörter:

Eine dunklebraune Messorart aus Griechenland. Diese Art besitzt keine ausgedehnte Winterruhe und kann warm oder bei Zimmertemperatur "durchgepflegt" werden.

  • Taxonomie: Unterfamilie Myrmicine, Tribus Pheidolini
  • Farbe: dunkelbraun
  • Größe: Arbeiterinnen: 4-11 mm, Königin: 12-13 mm
  • Herkunft: Griechenland
  • Eigenschaften: polymorph
  • Nestbau: Erdnester, häufig unter Steinen
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Nein
  • Temperatur: 20 - 25°C
  • Luftfeuchtigkeit: trocken
  • Bepflanzung: egal

seedsAlle Messor werden mit unbehandelten selbstgeernteten Pflanzensamen geliefert welche bei Messor besonders beliebt sind.

add Messor cf. meridionale wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor cf. meridionale konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 10 - 30 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 60 - 80 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
mit 30 - 60 Arbeiterinnen

Messor capitatus

Hinzugefügt am: 12.05.2013
Artikelnummer: meca0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Messor capitatus ist ein Myrmicinae mit Minor- bis Majorarbeiterinnen in allen Übergangsformen. Besonders große Kolonien tragen auf langen Straßen ihre Körner ein. Sie speichern die Samen in vielen Kornkammern und bereiten in "Kaugemeinschaften" das sogenannte "Ameisenbrot" zu, welches ihnen als Nahrung dient. Ihre Kornkammern dienen vor allem als Futterreserve für kühlere Jahreszeiten in denen sie keine Samen eintragen können. Ihre Spreu entsorgen sie auf nahe gelegene Abfallhaufen. Im Gegensatz zu Messor barbarus vertragen diese auch etwas kühlere Temperaturen.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: glänzend schwarz
  • Größe: Königin 14 - 16 mm
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Nestbau: Erdnester, häufig mit kleinen Kratern
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 25 - 30 °C
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klima
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach zu halten

seedsAlle Messor werden mit unbehandelten selbstgeernteten Pflanzensamen geliefert welche bei Messor besonders beliebt sind.

Hinweis: Junge Königinnen vom aktuellen Schwarmflug haben noch keine Nachkommen/Brut. Königinnen mit Nachkommen/Brut sind mindestens vom letzten Jahr da diese erst im Frühjahr Eier legen.

add Messor capitatus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor capitatus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Königin mit ca. 50 Arbeiterinnen

Messor bouvieri

Hinzugefügt am: 13.01.2008
Artikelnummer: mebo0001
Schlüsselwörter:
  • Taxonomie: Unterfamilie: Myrmicinae, Tribus: Pheidolini
  • Farbe: schwarz
  • Größe: Königin 14 - 16 mm
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Nestbau: Erdnester
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klima
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach zu halten
add Messor bouvieri wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor bouvieri konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 30 - 50 Tiere

Messor barbarus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: meba0001
Schlüsselwörter:

Messor barbarus ist ein Myrmicinae mit Minor- bis Majorarbeiterinnen in allen Übergangsformen. Besonders große Kolonien tragen auf langen Straßen ihre Körner ein. Sie speichern die Samen in vielen Kornkammern und bereiten in "Kaugemeinschaften" das sogenannte "Ameisenbrot" zu, welches ihnen als Nahrung dient. Ihre Kornkammern dienen vor allem als Futterreserve für kühlere Jahreszeiten in denen sie keine Samen eintragen können. Ihre Spreu entsorgen sie auf nahe gelegene Abfallhaufen.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: schwarz, teilweise rot-braune Köpfe
  • Größe: Königin 14 - 16 mm
  • Verbreitung: Südeuropa, (Sandgebiete im Mittelmeerraum)
  • Nestbau: Erdnester, häufig im Sand oder unter Steinen
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 25 - 30 °C
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klima
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach zu halten

seedsAlle Messor werden mit unbehandelten selbstgeernteten Pflanzensamen geliefert welche bei Messor besonders beliebt sind.

Hinweis: Junge Königinnen vom aktuellen Schwarmflug haben noch keine Nachkommen/Brut. Königinnen mit Nachkommen/Brut sind mindestens vom letzten Jahr da diese erst im Frühjahr Eier legen.

add Messor barbarus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor barbarus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - statt 7,10 € jetzt nur 4,50 €
Königin (rot) - Zur Zeit nicht verfügbar
Besonders rote Auslese
Königin mit Brut - Zur Zeit nicht verfügbar
Königin (rotköpfig) - Zur Zeit nicht verfügbar
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 5 - 15 Arbeiterinnen
Kleine Kolonie (rot) - Zur Zeit nicht verfügbar
Besonderes rote Auslese. Mit 10 - 30 Arbeiterinnen.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 15 - 50 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit min. 100 Arbeiterinnen
Kleine Kolonie (rotköpfig) - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 5 - 15 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 50 - 99 Arbeiterinnen

Manica rubida

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: maru0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Manica rubida ist die größte stechende Ameise (Knotenameise) Europas, sehr kampfstarke robuste Ameise. Sehr auffällig durch ihre rotbraune Färbung.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 5 - 8 mm
  • Farbe: rot-barun
  • Verbreitung: Europa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: Sonnige, feuchte Plätze, Erdnester, unter Steinen, seltener in Totholz
  • Bepflanzung: Gräser
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Arbeiterinnen können stechen
add Manica rubida wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Manica rubida konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 20 - 30 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit über 70 Arbeiterinnen
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5 - 10 Arbeiterinnen
Königin mit Brut - Zur Zeit nicht verfügbar

Leptothorax acervorum

Hinzugefügt am: 24.04.2008
Artikelnummer: leac0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Kleine rötlich-braun gefärbte Myrmicinae welche in kleinsten Terrarien zu halten ist, auch ideal für Gemeinschaftsterrarium geeignet da sie nicht dominant ist und jegliche Konfrontationen vermeidet.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: zweifarbig  (rot-braun)
  • Größe:
  • Nestgröße: Mittel (80 - 200 Tiere)
  • Eigenschaften: monogyn und polygyn
  • Verbreitung: Mittel- bis Nordeuropa
  • Nahrung: überwiegend kleine Insekten jedoch auch Honigwasser
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: In Totholz; kleine Äste oder unter Baumrinde
  • Bepflanzung: beliebig
  • Haltungsklasse: einfach
add Leptothorax acervorum wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Leptothorax acervorum konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält ca. 20 Tiere

Lasius niger

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: lani0001
Schlüsselwörter:

Lasius niger ist eine aggressive schwarz-glänzende Ameise die in ganz Europa weit verbreitet ist. Sie bevorzugt sonnige Plätze wie Wegränder oder sonnige Hänge. Es ist eine monygyne Art.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 3,5 - 5 mm, Königin: 8 - 9 mm
  • Farbe: Glänzend schwarz
  • Verbreitung: Ganz Europa
  • Nahrung: anfangs Honig- und Zuckerwasser, später auch Eiweißnahrung in Form von Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 25 °C
  • Nestbau: Erdnester, leichter Erdhügelbau zwischen Gräsern oder unter Steinen
  • Bepflanzung: Bodendecker und Gräser (nicht für Arena geeignet)
  • Haltungsklasse: sehr einfach
add Lasius niger wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Lasius niger konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - 2,80 €
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält ca. 15 - 30 Arbeiterinnen
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5-9 Arbeiterrinen

Lasius flavus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: lafl0001
Schlüsselwörter:

Lasius flavus ist eine quittengelbe Ameisenart die in Europa verbreitet ist. Sie bevorzugt sonnige Plätze, ist vorwiegend auf Wiesen zwischen Gräsern zu finden. Es ist eine überwiegend monygyne Art.

add Lasius flavus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Lasius flavus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - 3,90 €
Kleine Kolonie - 9,00 €
Mit 3 - 6 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 15 - 30 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit über 100 Arbeiterinnen

Lasius emarginatus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: laem0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Zweifarbige, monogyne Lasius-Art welche in wärmeren Regionen Deutschlands sowie in Mitteleuropa vorkommt. Es ist die schnellste Lasius-Art mit der besten optischen Orientierung und hervorragender Rekrutierung.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 3,5 - 5 mm, Königin: 8 - 9 mm
  • Farbe: zweifarbig (siehe Foto)
  • Eigenschaften: monogyn
  • Verbreitung: Mitteleuropa
  • Nahrung: ernährt sich von Insekten, Nektar und süßen Früchten.
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 25 °C
  • Nestbau: Nistet gerne unter Steinen, in Mauerwerk und in morschen Holz. Baut teilweise kartonartige Nester.
  • Bepflanzung: nicht notwendig
  • Haltungsklasse: sehr einfach
  • Sicherheitshinweis: Diese Art benötigt einen guten Ausbruchsschutz da sie auch gerne in Hausnähe nistet.

Weitere allgemeine Informationen zur Nahrung, Temperatur, Größe und Luftfeuchtigkeit können Sie in unserer Hilfesektion finden.

add Lasius emarginatus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Lasius emarginatus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - einmalig in dieser Größe verfügbar! - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 100 - 200 Arbeiterinnen

Lasius cf. lasioides

Hinzugefügt am: 17.12.2010
Artikelnummer: lacf0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Lasius lasioides ist eine kleine Lasiusart welche hauptsächlich im Süden Europas zu finden ist und deshalb keine so eine ausgeprägte Winterruhe benötigt. Sie ist im Gegensatz zu Lasius niger eher bräunlich-schwarz gefärbt (vorallem die Extremitäten) und ist mit 2-3 mm ein Stückchen kleiner als diese. Auch ist diese weit weniger aggressiv. Diese Art nistet ebenso in Totholz wie unter Steinen (Erdnest).

  • Taxonomie: Formicinae
  • Größe: Arbeiterinnen: 2 - 3 mm, Königin: 7 - 8 mm
  • Farbe: schwarz
  • Verbreitung: Südeuropa (Flachland)
  • Nahrung: anfangs Honig- und Zuckerwasser, später auch Eiweißnahrung in Form von Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 28 °C
  • Nestbau: Erdnester, Totholz

 

add Lasius cf. lasioides wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Lasius cf. lasioides konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.

Formica (Serviformica) lusatica (polygyn)

Hinzugefügt am: 25.04.2008
Artikelnummer: fose0001
Schlüsselwörter:

Eine Serviformica welche warme, sonnige Sandhabitate bevorzugt.

  • Taxonomy: Unterfamilie Formicinae
  • Verbreitung: Mittel- und Nordeuropa bis Mittelasien
  • Eigenschaften: Monomorph, polygyn
  • Größe:
  • Nestbau: Sandhügel
  • Nahrung: Honigwasser; Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: warm (tagsüber Wärmequelle möglich)
  • Bodenbeschaffenheit: Sand-Lehm
  • Bepflanzung: beliebig
  • Haltungsklasse: einfach
add Formica (Serviformica) lusatica (polygyn) wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Formica (Serviformica) lusatica (polygyn) konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 20 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50 - 100 Arbeiterinnen

Formica (Serviformica) fusca

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: fofu0001
Schlüsselwörter:

Diese Ameisenart zählt zur häufigsten Hilfsameise (Sklaven) bei Raubameisen z.B. Raptiformica.

  • Taxonomy: Unterfamilie Formicinae
  • Verbreitung: Europa
  • Eigenschaften: Monomorph, grössere Staaten polygyn
  • Größe: 5-8 mm
  • Aussehen der Königin: Farbe: glänzend schwarz; etwas kleiner als Waldameisen (Formica rufa)
  • Aussehen der Arbeiterin: Farbe: glänzend schwarz; etwas kleiner als Waldameisen (Formica rufa)
  • Nestbau: Errichten Nester in Totholz, unter Steinen und im Erdboden
  • Nahrung: Honigwasser; Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: Zimmertemperatur, ist sehr kälteresistent
  • Bodenbeschaffenheit: Ähnlich eines Waldbiotopes, hell
  • Bepflanzung: z.B. Moos (optional)
  • Haltungsklasse: einfach

 

add Formica (Serviformica) fusca wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Formica (Serviformica) fusca konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält ca. 20 - 30 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50-150 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 150 - 500 Arbeiterinnen
Kolonie mit mehreren Königinnen - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50-150 Tieren und 2 - 3 Königinnen

Formica (Serviformica) cunicularia

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: focu0001
Schlüsselwörter:

Diese Ameisenart wird neben Formica fusca auch als Hilfsameise (Sklaven) bei Raubameisen z.B. Raptiformica oder Polyergus verwendet wobei letztere diese Art bevorzugt.

  • Taxonomy: Unterfamilie Formicinae
  • Verbreitung: Europa
  • Eigenschaften: Monomorph, Staaten selten polygyn
  • Größe: Arbeiterinnen: 5 - 7 mm, Königin: 8 - 9 mm
  • Nestbau: Häufig Erdhügel in sonnigen Grasland
  • Nahrung: Honigwasser; Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: warm (tagsüber Wärmequelle möglich)
  • Bodenbeschaffenheit: Sand-Lehm
  • Bepflanzung: beliebig
  • Haltungsklasse: einfach
add Formica (Serviformica) cunicularia wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Formica (Serviformica) cunicularia konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 20-30 Arbeiterinnen
Königin - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 5 - 10 Arbeiterinnen

Formica (Serviformica) cinerea

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: seci0001
Schlüsselwörter:

Formica (Serviformica) cinerea (silbrige Hilfsameise) ist eine volkreiche und werhafte Ameisenart welche überwiegend in Sandgebieten zu finden ist. Diese Art ist größer und volkreicher als Serviformica fusca. Sie baut lange halboffene "Tunnel" die vom Nest sternförmig in alle Richtungen verlaufen. Außerdem laufen sie in breiten Straßen auf Bäume auf denen sie den Honigtau von Blattläusen ernten. Im Gegensatz zu Serviformica fusca jagen sie auch größere Beutetiere in Gruppen. Diese Art ist eine Pionierameise auf offenen Sandgebieten und wird ebenfalls wie Servifocmica fusca als Hilfsameise (Sklaven) von Raubameisen wie Raptiformica sanguinea gehalten.

  • Taxonomy: Unterfamilie Formicinae
  • Verbreitung: Europa
  • Eigenschaften: Monomorph, grössere Staaten polygyn
  • Aussehen: Farbe: silbrig-schwarz; etwas kleiner als Waldameisen (Formica rufa)
  • Größe: 7 - 9 mm
  • Nestbau: Errichten Nester im Sand, bauen Sandtrichter
  • Nahrung: Honigwasser; Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: Zimmertemperatur, ist sehr sonnenbedürftig
  • Bodenbeschaffenheit: Sand
  • Bepflanzung: steppenartig (optional)
  • Haltungsklasse: einfach
add Formica (Serviformica) cinerea wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Formica (Serviformica) cinerea konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Große Kolonie - 39,00 €
Mit 60-80 Arbeiterinnen

Formica (Raptiformica) sanguinea

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: rasa0001
Schlüsselwörter:

Sehr interessante Ameisenart durch ihre "Raubzüge" (Dulosis). In den Sommermonaten organisieren sie Raubzüge zu Nestern ihrer Hilfsameisen (Serviformica). Ein Teil der geraubten Brut schlüpfen im Nest der Raubameise und dienen als "Sklaven", welche überwiegend den inneren Haushalt versorgen. Das äußere Erscheinungsbild des Nestes wird von den Hilfsameisen geprägt. Die Sklavenräuber Raptiformica sanguinea können aber auch ohne ihre Hilfsameise (Sklaven) leben, im Gegensatz zu Polyergus rufescens welche von ihren Hilfsameisen abhängig sind. Im Terrarium können künstlich Raubzüge simuliert werden, indem man die Brut der Hilfsameisen einstreut und so auch den Anteil verschiedener Sklaven steuern kann. Deshalb ist es sinnvoll zusätzlich eine Hilfsameisenkolonie (Serviformica) zu halten.

  • Taxonomy: Unterfamilie Formicinae
  • Verbreitung: Europa
  • Eigenschaften: Monomorph
  • Farbe: rot-braun, schwarzer Hinterleib und Kopf
  • Nestbau: Haufen (ähnlich der Waldameisen)
  • Nahrung: Honigwasser; Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Luftfeuchtigkeit: eher trocken
  • Temperatur: Zimmertemperatur (tagsüber Heizstrahler empfehlenswert)
  • Bodenbeschaffenheit: Sand, Steine, Wurzeln, Waldstreu
  • Bepflanzung: nicht notwendig
  • Haltungsklasse: einfach
add Formica (Raptiformica) sanguinea wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Formica (Raptiformica) sanguinea konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - 24,00 €
Mit 15 - 30 Arbeiterinnen (Raubameisen und Hilfsameisen)
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 30 - 60 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit min. 100 Arbeiterinnen

Crematogaster scutellaris

Hinzugefügt am: 17.06.2008
Artikelnummer: crsc0001
Schlüsselwörter:

Schöne rot-schwarze Ameisenart aus Südeuropa welche häufig auf langen Straßen zu ihren Futterplätzen laufen. Bei Erregung richten sie ihren Hinterleib nach oben ähnlichen eines Skorpions um mit ihrem Abwehrsekret Angreifer abzuschreken.

  • Taxonomie: Unterfamilie Myrmicinae
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Farbe: glänzend schwarz mit rot Kopf
  • Größe: Königin 7 - 9 mm
  • Nestbau: Nistet in Totholz von Bäumen
  • Nahrung: Honigwasser, Insekten
  • Winterruhe: kurze Winterruhe
  • Bodenbeschaffenheit: beliebig, Holznester
  • Haltungsklasse: einfach
add Crematogaster scutellaris wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Crematogaster scutellaris konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5 -10 Arbeiterinnen (2014)
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
10 - 20 Arbeiterinnen (2013)
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
ca 200Arbeiterinnen

Cataglyphis velox

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: cave0001
Schlüsselwörter:

Sehr wehrhafte aggressive Ameise, mit gutem Sehvermögen. Es ist eine langbeinige und vor allem bei warmen Temperaturen sehr aktive Ameisenart. Können an Glasscheiben nur mühsam hochklettern

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Südeuropa (Gebirge)
  • Farbe: rot mit schwarzem Hinterleib
  • Eigenschaften: stark polymorph
  • Größe: Arbeiterinnen: 4 - 13 mm, Königin: 11 - 13 mm
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 20 - 35 °C (Sommer, außerhalb des Nests)
  • Nestbau: Tiefe Erdnester mit Kraterbau, auch unter Steinen
  • Bepflanzung: steppenartig
  • Haltungsklasse: mittel
add Cataglyphis velox wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Cataglyphis velox konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 50 - 100 Tiere

Cataglyphis nodus

Hinzugefügt am: 23.03.2010
Artikelnummer: cano0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Größte europäische Cataglyphisart welche von Kleinasien bis Mitteleuropa vorkommt

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Kleinaisien, Süd- bis Mitteleuropa
  • Farbe: rot mit schwarzem Hinterleib
  • Eigenschaften: monogyn, polymorph
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleinstiere
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 20 - 35 °C (Sommer, außerhalb des Nests)
  • Nestbau: Tiefe Erdnester mit Kraterbau, auch unter Steinen
  • Bepflanzung: steppenartig
add Cataglyphis nodus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Cataglyphis nodus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 100-200 Arbeiterinnen
Kolonie (rot) - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 25 - 50 Arbeiterinnen. Besonders rot gefärbte Königin. Arbeiterinnen rot-schwarz, aber etwas intensivere Rotfärbung.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 30 - 40 Arbeiterinnen

Cataglyphis hispanicus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: cahi0001
Schlüsselwörter:

Sehr wehrhafte aggressive Ameise, mit gutem Sehvermögen. Es ist eine langbeinige und vor allem bei warmen Temperaturen schnellläufige Ameisenart. Können Glasscheiben nur mühsam hochklettern

  • Taxonomie: Formicinae
  • Farbe: schwarz, grau meliert
  • Eigenschaften: stark polymorph
  • Größe: 5 - 14 mm
  • Verbreitung: Iberische Halbinsel
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 20 - 35 °C (Sommer, außerhalb des Nests)
  • Nestbau: Tiefe Erdnester mit Kraterbau
  • Bepflanzung: steppenartig
  • Haltungsklasse: mittel
add Cataglyphis hispanicus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Cataglyphis hispanicus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält über 500 Tiere

Camponotus vagus

Hinzugefügt am: 15.04.2009
Artikelnummer: cava0001
Schlüsselwörter:

Camponotus vagus ist eine schwarze, behaarte, aggressive und kampfstarke Camponotus welche überwiegend in Totholz nistet. Diese Art ist polymorph mit Größenunterschieden bis zu einem cm. Überwiegend anzutreffen ist diese Art in lichten Wäldern, vorzugsweise Kiefernwälder.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Mittel- und Südeuropa
  • Größe: 6 - 16 mm
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleintiere
  • Koloniegröße: groß
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: Totholz (Baumstümpfe), Unter Steinen
  • Bodenbeschaffenheit: Waldboden
add Camponotus vagus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus vagus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
20 - 40 Arbeiterinnen

Camponotus truncatus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: catr0001
Schlüsselwörter:

Camponotus truncatus (früher Colobopsis) ist eine wärmeliebende, baumbewohnende Camponotusart welche in Totholz an Bäumen (morsche Äste) nistet. Diese Art ist im Mittelmeerraum weit verbreitet, kommt jedoch auch in wärmeren Regionen Deutschlands vor. Eine Besonderheit dieser Art sind die Majorarbeiterinnen, welche mit ihren Stöpselköpfen die Nesteingänge verschließen können. Selbst die Königin besitzt mit Ihrer außergewöhnlichen Kopfform die Fähigkeit den Nesteingang während der Koloniegründung zu verschließen. Sie meiden die Konfrontation mit anderen Ameisenarten und reagieren nur aggressiv gegen arteigene Fremdkolonien.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Mittel- und Südeuropa
  • Größe: Major/Minor: 3-6mm, Königin: 6-7mm
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Koloniegröße: klein, bis 500 Arbeiterinnen
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: Totholz an Bäumen, Gründung auch in holen Pflanzenstängeln
  • Besonderheiten: Es existieren Major- und Minorarbeiterinnen wobei die Majorarbeiterinnen stöpselförmige Köpfe besitzen um den Nesteingang damit zu verschließen.
add Camponotus truncatus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus truncatus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält ca. 20 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Kolonie über 50 Arbeiterinnen
Königin - Zur Zeit nicht verfügbar

Camponotus piceus

Hinzugefügt am: 17.06.2010
Artikelnummer: capi0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Camponotus piceus ist eine stark polymorphe wenig aggressive Camponotusart welche an besonders warmen und trockenen Orten zu finden ist. Kleinste Arbeiterinnen haben in etwa nur die größe von Lasius niger. Diese Art eignet sich ideal für die Haltung in einem mediteranen Gemeinschaftsbecken.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Eigenschaften: stark polymorph (kleinste Tiere so groß wie Lasius niger)
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleintiere
  • Koloniegröße: klein
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: Trockene Lehm-/Sandböden
add Camponotus piceus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus piceus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - 79,00 €
Mit 10-30 Arbeiterinnen

Camponotus nylanderi

Hinzugefügt am: 31.03.2014
Artikelnummer: cany0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Diese mediterrane Formicinae sticht aus der europäischen Ameisenfauna durch ihre helle Färbung hervor. Sie ist sehr einfach zu halten.

  • Unterfamilie : Formicinae
  • Tribus : Camponotini
  • Herkunft : Südeuropa, lebt dort in trockenen Bereichen in Erdnestern
  • Ernährung : Zuckerwasser, Insekten
  • Haltungsklasse : einfach
  • Winterruhe : November - Februar bei 10 - 15 Grad

 

 

add Camponotus nylanderi wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus nylanderi konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Kolonie mit 50 - 70 Arbeiterinnen
kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
mit 5 - 10 Arbeiterinnen

Camponotus micans

Hinzugefügt am: 19.02.2011
Artikelnummer: cami0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Camponotus micans ist eine südeuropäische bzw. afrikanische Ameisenart welche trockene und warme Gebiete bevorzugt.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Größe: 8 - 15 mm
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen, monogyn
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleintiere
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: hoch
  • Feuchtigkeit: trocken
  • Nestbau: Sand- und Erdnester
  • Bodenbeschaffenheit: Sandiger- und steiniger Boden
add Camponotus micans wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus micans konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 15-20 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
mit 30-50 Arbeiterinnen

Camponotus ligniperdus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: cali0001
Schlüsselwörter:

Camponotus ligniperdus - die auch als Roßameise bezeichnet wird - ist eine der größten europäischen Ameisearten. Sie liebt sonnige Trockenhänge und ist sowohl in steinigen Böden wie auch in morschen Holz zu finden. Sie kommt in der Ebene bis ins Gebirge an sonnigeren Standorten vor.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Farbe: schwarz mit hell-rot-braunem Abdomen
  • Verbreitung: Mitteleuropa
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 25 °C
  • Nestbau: Nisten gerne im Holz mit großem unterirdischen Teil; auch reine Erdnester
  • Bepflanzung: Wald- und gebirgsähnlich mit Ästen, Wurzeln, Moos
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Es existieren Major- und Minorarbeiterinnen. Sehr wehrhaft, kann mit einem Biss Waldameisen "köpfen", greifen den Menschen aber nur bei Neststörung an. Sie sind sowohl tag- als auch nachtaktiv; nisten vorzugsweise im Holz, welches am Boden liegt. Ein Wärmestrahler sollte tagsüber einen Stein oder eine Formicarienecke erwärmen.
add Camponotus ligniperdus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus ligniperdus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält Königin mit ersten Arbeiterinnen
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5 - 10 Arbeiterinnen
Kolonie - 49,90 €
Mit 30 - 60 Arbeiterinnen
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 200 - 300 Arbeiterinnen
Königin - statt 14,00 € jetzt nur 12,00 €
Königin (Schwarmflug 2017)

Camponotus lateralis

Hinzugefügt am: 17.11.2008
Artikelnummer: cala0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Dies ist eine kleine Camponotusart welche in Südeuropa zu Hause ist und dort oft in trockeneren und schattigen Gebieten meist in Erde unter Steinen oder auch in Holz anzutreffen ist. Eine Besonderheit dieser Art ist, dass größere Arbeiterinnen auch oft als "Honigtöpfe" fungieren.

  • Taxonomie: Unterfamilie Formicinae, Tribus Camponotini
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Farbe: rotbraun mit dunklem Hinterleib
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja (kurze wie bei den meisten Ameisen im Mittelmeerraum üblich)
  • Klima: Mediteran (trocken)
  • Nestbau: Oft Erdnester unter Steinen, aber auch Totholz
  • Bepflanzung: egal
  • Schwieriegkeit: einfach

 

add Camponotus lateralis wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus lateralis konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 40 Tieren

Camponotus herculeanus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: cahe0001
Schlüsselwörter:

Camponotus herculeanus - die auch als Roßameise bezeichnet wird - ist eine der größten europäischen Ameisearten. Sie kommt meist in Höhenlagen vor und nistet meist in Holz (Nadelhölzer)

  • Taxonomie: Formicinae
  • Farbe: schwarz mit dunkelbraunem Thorax
  • Verbreitung: Mitteleuropa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Nestbau: Nisten meist im Holz mit großem unterirdischen Teil
  • Bepflanzung: Wald- und gebirgsähnlich mit Ästen, Wurzeln, Moos
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Es existieren Major- und Minorarbeiterinnen. Sehr wehrhaft, kann mit einem Biss Waldameisen "köpfen", greifen den Menschen aber nur bei Neststörung an. Sie sind sowohl tag- als auch nachtaktiv; nisten vorzugsweise im Holz, welches am Boden liegt. Ein Wärmestrahler sollte tagsüber einen Stein oder eine Formicarienecke erwärmen.
add Camponotus herculeanus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus herculeanus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - Zur Zeit nicht verfügbar
Königin mit ersten Arbeiterinnen
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5 - 10 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 10 - 20 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
20 - 40 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
50 - 100 Arbeiterinnen (2017)
Königin - 12,00 €
Schwarmflug 2017
Große Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
mit 300 - 500 Arbeiterinnen

Camponotus cruentatus

Hinzugefügt am: 19.02.2011
Artikelnummer: cacr0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Camponotus cruentatus gehört zu den größten Ameisenarten Europas und weist eine interessante Färbung auf. In der Natur ist diese Art an besonders sonnigen Lagen zu finden.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Größe: 10 - 15 mm
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen, monogyn
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleintiere
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: hoch
  • Feuchtigkeit: trocken
  • Nestbau: Sand- und Erdnester aber auch in Totholz
  • Bodenbeschaffenheit: Steiniger Boden, Sand, Totholz
  • Besonderheit: Sehr aggresive und bissige Ameisenart
add Camponotus cruentatus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus cruentatus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5 - 10 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 10 - 20 Arbeiterinnen (2014)
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
20 - 40 Arbeiterinnen (2014)
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
60 - 100 Arbeiterinnen

Camponotus barbaricus

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: caba0001
Schlüsselwörter:
Keine +
  • Taxonomie: Formicinae
  • Farbe: schwarz mit rot-braunem Thorax
  • Verbreitung: Südeuropa, Mittelmeergebiet
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja (schwach)
  • Temperatur: 20 - 30 °C
  • Nestbau: Nisten gerne unter Steinen bzw. in der Erde
  • Bepflanzung: mediteran
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Es existieren Major- und Minorarbeiterinnen. Sehr wehrhafte aggressive Ameise. Ein Wärmestrahler sollte tagsüber einen Stein oder eine Formicarienecke erwärmen.
add Camponotus barbaricus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus barbaricus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 3-5 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
mit 15-20 Arbeiterinnen

Camponotus aethiops

Hinzugefügt am: 07.05.2009
Artikelnummer: caae0001
Schlüsselwörter:
Keine +

Camponotus aethiops ist eine schwarze, glänzende wärmeliebende Camponotusart welche vorzugsweise in steinigen Gebieten nistet. Diese Art ist ebenfalls polymorph mit Minor- und Majorarbeiterinnen welche sich teils in der Größe und Form stark unterscheiden.

  • Taxonomie: Formicinae
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Farbe: schwarz glänzend
  • Größe: 7 - 13 mm
  • Eigenschaften: Major- und Minorarbeiterinnen, monogyn
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten und andere Kleintiere
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: hoch
  • Feuchtigkeit: trocken
  • Nestbau: Sand- und Erdnester
  • Bodenbeschaffenheit: Steiniger Boden, Sand
add Camponotus aethiops wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Camponotus aethiops konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Königin - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 5 - 10 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 50 - 100 Arbeiterinnen
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit ca. 30 Arbeiterinnen

Aphaenogaster sp. "orientalisch"

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: apsp0002
Schlüsselwörter:
  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: hellbraun, schwarzem Hinterleib
  • Verbreitung: Orient
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 18 - 28 °C
  • Luftfeuchtigkeit: trocken
  • Nestbau: Erdnester bzw. unter Steinen
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach
add Aphaenogaster sp. "orientalisch" wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Aphaenogaster sp. "orientalisch" konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 150 - 200 Tiere

Aphaenogaster sp.

Hinzugefügt am: 02.11.2006
Artikelnummer: apsp0001
Schlüsselwörter:
Keine +
  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: schwarz (grau meliert), behaart
  • Verbreitung: Südeuropa
  • Nahrung: Honig- und Zuckerwasser sowie Insekten
  • Winterruhe: Ja
  • Temperatur: 20 - 28 °C
  • Luftfeuchtigkeit: trocken
  • Nestbau: Erdnester bzw. unter Steinen
  • Bepflanzung: egal
  • Haltungsklasse: einfach
  • Besonderheiten: Behaarte Ameise mit  länglichen Kopf
add Aphaenogaster sp. wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Aphaenogaster sp. konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält ca. 150 Arbeiterinnen

RENDERING: 114 ms, LOADING: ? ms