Language: German English French Italian

Messor sp. (Zentralafrika)

Hinzugefügt am: 17.05.2013
Artikelnummer: mesp0005
Schlüsselwörter:
Keine +

Zentralafrikanische Messorart mit besonders roter Kopffärbung, welche keine Winterruhe benötigt. Diese Messorart nimmt außer Körnern ebenso gerne Zuckerwasser/Honigwasser, aber auch gerne Insekten (ähnlich wie viele Pheidole Spezies). In Kaugemeinschaften bereiten diese Ameisen aus den eingetragenen Samen ihr Ameisenbrot, wobei sich hierbei die großen Soldaten besonders als Kornknacker betätigen. Dadurch, dass diese Art im Winter warm gehalten werden kann, hat man nicht die lange Wartezeit bei der Koloniegründung wie bei Messor barbarus, welche normalerweise erst im Frühjahr mit der Eiablage beginnt. Sie haben ebenso eine Kastenbildung (polymorph) wie Messor barbarus oder Messor capitatus und legen auch ihre "Kornkammern" und Spreuhaufen an, wie letztere Arten.Ihre Nester legen sie gerne in Sand oder lehmigen Sand an.

  • Taxonomie: Myrmicinae
  • Farbe: glänzend schwarz mit rotem Kopf
  • Verbreitung: Zentralafrika
  • Nestbau: Erdnester, häufig im Sand oder unter Steinen
  • Nahrung: Hauptsächlich Körner verschiedener Wildpflanzen (auch Gräser), aber auch Insekten und Honigwasser
  • Winterruhe: Nein
  • Temperatur: 25 - 35 °C
  • Luftfeuchtigkeit: Trockenes Klima
  • Bepflanzung: egalseeds
  • Haltungsklasse: einfach zu halten

Alle Messor werden mit unbehandelten selbstgeernteten Pflanzensamen geliefert welche bei Messor besonders beliebt sind.

add Messor sp. (Zentralafrika) wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Messor sp. (Zentralafrika) konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kleine Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Enthält 20 - 40 Arbeiterinnen
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
ca. 40 - 60 Arbeiterinnen