Language: German English French Italian

Pseudomyrmex cf. pallidus

Hinzugefügt am: 11.11.2009
Artikelnummer: pssp0002
Schlüsselwörter:
Keine +

Eine kleine Pseudomyrmecine mit Verbreitung im südlichen Nordamerika bis Zentralamerika, welche durch ihre schöne gelbe Färbung und ihre besondere Lebensweise hervorsticht. Sie lebt in hohlen Stängeln von Stauden und kleinen Büschen. Auffällig ist auch die schnelle und ruckartige Bewegung dieser Ameisen sowie die überproportional großen schwarzen Augen. Das hervorragende Sehvermögen der Tiere erlaubt ihnen schnelles Reagieren auf Konkurrentinnen und Fressfeinde. Die Art ist sehr gut zur Gesellschaftshaltung mit größeren oder mittelgroßen Arten geeignet.

  • Taxonomie: Unterfamilie Pseudomyrmecinae
  • Herkunft: Nordamerika, Variante aus Paraguay
  • Farbe: gelb
  • Größe: 5 - 7 mm
  • Winterruhe: Nein
  • Nahrung:  Honig-/Zuckerwasser und Insekten
  • Temperatur:  warm bis heiß: 24 - 30°C
  • Bodenbeschaffenheit: nicht nötig da in Holz nistend
  • Nestbau: nisten in kleinen Ästchen und Stängeln von Stauden und anderen Pflanzen
  • Bepflanzung: Pflanzen mit Nektarien sinvoll (Passiflora, Impatiens, usw.)
  • Besonderheit: In hohlen Ästen und Stängeln nistend, führt schnelle und ruckartige Bewegungen aus. Orientiert sich optisch, hohes Sehvermögen. Sehr gut zur Vergesellschaftung geeignet. Fütterung gegebenenfalls über Futterbehälter mit kleinem Zugangsloch.

 

add Pseudomyrmex cf. pallidus wurde dem Warenkorb hinzugefügt.
error Pseudomyrmex cf. pallidus konnte nicht dem Warenkorb hinzugefügt werden.
Kolonie - Zur Zeit nicht verfügbar
Mit 20 - 30 Arbeiterinnen
Große Kolonie, Variante aus Paraguay - Zur Zeit nicht verfügbar
100 - 150 Arbeiterinnen, mehrere Zweignester, polygyn
Kolonie, Variante aus Paraguay - Zur Zeit nicht verfügbar
10 - 20 Arbeiterinnen, teilweise polygyn;
Große Kolonie, Variante aus Paraguay - Zur Zeit nicht verfügbar
20 - 40 Tiere, polygyn;